Hatha Yoga

Dieser Yogastil ist wunderbar flexibel für jedes Alter und setzt weder Vorerfahrungen, noch eine bestimmte Fitness voraus. Er gilt wohl körperbetont, verfolgt aber in seiner Wirkung Gelassenheit und innere Ruhe in Geist und Seele zu erzielen. Die HathaYogapraxis ist der Weg, der beim Körper beginnt und auf diesem Weg zu einem entspannten Geist führt.

Hatha Yoga schafft durch eine achtsame, bewußte Übungsausführung...
... gezielte Stärkung der Muskulatur und des Gewebes sowie des gesamten Körperkreislaufs

... Stärkung und aktive Wahrnehmung der Atmung und der Atemfunktion

...eine aktive und positive Wahrnehmung des Körpers und seiner Funktionen
...Zeit für den Geist, den Körper bewußt wahrzunehmen und zu entspannen
...Ruhe und Ausgeglichenheit im Geist
...Konzentration und Leistungsfähigkeit in Alltag und Beruf


Was kennzeichnet den Hatha-Yoga-Übungsstil?

Der größte Effekt passiert im Inneren, im eigenen Selbst. Ha- bedeutet Kraft und -tha bedeutet Stille, und dieses betonte Wechselspiel aus An- und Entspannung macht ein Wahrnehmen und Spüren von Körper und Geist so gut erfahrbar. Es heißt in diesem Yogastil, der Körper sei der Tempel der Seele – und ebenso leise und behutsam, führt die Hatha-Yoga-Praxis zu einer harmonischen Ausgeglichenheit von Körper und Geist.

Yoga heißt übertragen Einheit und Harmonie. Es geht darum den Körper, die Gedanken im Geist zur Ruhe zu bringen. Yoga ist eine mehrere Jahrtausend alte Philosophie sowie ein Übungssystem für Körper, Geist und Seele.

Für die Übungspraxis bedeutet es, dass im Hatha-Yoga körperliche Übungen im Einklang mit dem Atem praktiziert werden, wodurch wiederum eine Stille im Geist entsteht, die einen sanften Einstieg in die spätere Meditation bietet. Die Tiefen­entspannung als wichtiges Element einer jeden Hatha-Yoga Stunde unterstreicht diesen Effekt.

Hatha-Yoga ist damit ein sehr wirksamer Übungsstil, um Auswirkungen hoher körperlicher und geistiger Belastungen in Alltag und Beruf oder einseitigen Belastungs­prozessen entgegen zu wirken. Die Übungen wirken auf körperlicher Ebene gegen muskuläre Verspannungen, ebenso wie auf mentaler Ebene gegen die Effekte geistig stark fordernder Situationen.